Retourenmanagement im Handel

Retouren sind Artikel, die in einem vorgegebenen Zeitfenster nicht verkauft wurden, wie sie besonders häufig im Geschäft mit saisonalen Artikeln oder im klassischen Versandhandelsgeschäft vorkommen. Die Retourenabwicklung ist bei Handel und Hersteller gleichermaßen unbeliebt, da sie schwer planbar ist und Ressourcen binden. Aktionsware sorgt nicht nur für eine hohe Frequentierung des Handels durch den Verbraucher, sie führt auch nicht selten zu großvolumigen und saisonal stark schwankenden Retouren, die nur mit Hilfe von effizientem Retourenmanagement zu bewältigen sind.

Handelslogistik

Retourenmanagement:

Mit Erfolg zurück auf Start

An diesem Punkt der Retourenabwicklung setzt das Retourenmanagement von pfenning logistics an und feilt an Lösungen. So holen wir zum Beispiel im Nonfood-Bereich die nicht verkaufte Ware in den Filialen des LEH ab. Diese Retouren werden nach Bündelung über ein Handelslager an unser Retourenhandlingszentrum geliefert. Anhand individuell festgelegter Kundenkriterien werden die eingehenden Retouren im Wareneingang geprüft, sortiert und zu neuen logistischen Einheiten verpackt. Ausgemusterte Ware wird entsprechend entsorgt. Die für gut befundene Ware wird zur Wiedervermarktung in den aktuellen Lagerbestand eines Kunden integriert. Dank der abgestimmten Prozessorganisation durch unser Retourenmanagement erhalten Rückläufer nicht nur eine zweite Absatzchance, sondern können in besonders hart umkämpften Handels-Segmenten oftmals den entscheidenden Unterschied beim Gewinn ausmachen.
Jetzt Kontakt aufnehmen!

[ zur klassischen Website wechseln... ]